Systemlandschaften synchronisieren



Eine Datenbasis schaffen

Wachsende Datenmengen (Big Data) und eine vielfältige IT-Landschaft gehören in vielen Unternehmen zum Alltag. Für produzierende Unternehmen mit einem variantenreichen Produktprogramm ist diese Herausforderung besonders gravierend. Eine Lösung versprechen Softwaresysteme für ein durchgängiges Product Lifecycle Management (PLM). In der industriellen Praxis dominiert allerdings häufig noch das Denken in Unternehmensfunktionen mit eigenen informationstechnischen Anforderungen, wobei so beim Generieren von Daten Redundanzen und Inkonsistenzen auftreten. Es gilt, eine durchgängige Datenstruktur und organisatorische Verankerung für eine Single Source of Truth unter Berücksichtigung der Anforderungen von Industrie 4.0 zu schaffen.

 

  • Was müssen IT-Systeme im Unternehmen heute leisten können?
  • Welche Restriktionen gibt es bei IT Systemen und warum sollte man sie nicht überwinden können?
  • Wie viele und welche Daten werden für welchen Zweck pro Tag generiert?
  • Welche Daten werden davon wirklich benötigt bzw. als Informationen genutzt?
  • Kennen Sie die Möglichkeiten von Industrie 4.0 für das Product Lifecycle Management?
  • Liegt ein ganzheitliches PLM-Funktionsmodell vor?
  • Wer managed die Produktdaten übergreifend auch zu anderen Datenmanagementsystemen?

 

Wir als Marktführer im Bereich Komplexitätsmanagement setzen unsere Methodiken schnell und präzise in Erfolge um. Die Berater der Schuh & Co. sind hocheffiziente Partner für unsere Klienten. Wir besitzen ein einmaliges PLM-Labor mit verschiedenen installierten IT-Systemen, in dem Sie unterschiedliche Nutzungsszenarien durchspielen können.

Je nach Einsatzspektrum erzielen wir mit unseren Kunden

 

  • Signifikant höhere Datenqualität
  • Beschleunigtes Änderungsmanagement
  • Gesteigerte Prognosefähigkeit
  • 20% schnellere und effizientere Geschäftsprozesse

 

Methodische Grundlagen

  • Aachener PLM Labor
  • PLM Quick-Check
  • PLM Marktspiegel